Skip to main content

Selbsthilfe-Bilderbuch "Schattensprünge"

Das Selbsthilfebüro Groß-Gerau hat gemeinsam mit der Mainzer Illustratorin Barbara Hofmann und mittels Förderung durch die AOK Gesundheitskasse Hessen unter dem Titel „Schattensprünge“ ein Bilderbuch zum Thema Selbsthilfe erstellt. Es richtet sich insbesondere an Vor- und Grundschulkinder und ihre erwachsenen Vorleser*innen und wird in Kürze kostenlos in allen Kitas im Kreis Groß-Gerau verteilt, sodass jedes Kita-Kind ab 3 Jahren ein eigenes Exemplar erhalten kann.

Manchmal muss man über seinen Schatten springen
Was tun mit einem Papa, der traurig ist? Weil Lisa weiß, dass es gut tut, mit anderen zu sprechen, hat sie eine Idee: Er braucht jemanden, der ihm zuhört und ihn versteht. Aber wen? Zum Glück weiß ihr Freund Cem, was zu tun ist. Sein Onkel Metin ist nämlich wieder richtig glücklich, seit er zu einer Selbsthilfegruppe geht. Onkel Metin erklärt: Um ein Problem zu lösen, muss man manchmal über seinen Schatten springen und anderen davon erzählen. Aber: Das mit den „Schattensprüngen“ ist gar nicht so leicht –nicht nur, wenn man wie Onkel Metin nur ein Bein hat.

Ermutigung für große und kleine (Vor-)Leser*innen
Das liebevoll illustrierte Bilderbuch ermutigt die großen und kleinen Leser*innen, mit Problemen nicht alleine zu bleiben und sich anderen anzuvertrauen. Dabei erfahren sie, was Selbsthilfegruppen sind und dass es vielen Menschen hilft, wenn sie in einer Selbsthilfegruppe Menschen mit ähnlichen Problemen treffen. Für die erwachsenen Vorleser*innen ist das Selbsthilfebilderbuch vielleicht auch eine Anregung, einen „Schattensprung“ zu wagen und sich an das Selbsthilfebüro Groß-Gerau oder eine andere Selbsthilfekontaktstelle zu wenden, um eine passende Selbsthilfegruppe zu finden.

Sie haben Interesse am Selbsthilfebilderbuch?
Ab dem 14.11.2020, zum virtuellen Selbsthilfetag der paritätischen Selbsthilfebüros, wird das Buch als digitale Version auf unserer Internetseite verfügbar sein.

Den Flyer zum Buch finden Sie hier.