Skip to main content

First steps

Wir begleiten regelmäßig neue Selbsthilfegruppen bei ihren ersten Schritten. Wenn Sie auch den Wunsch haben, eine neue Gruppe zu gründen, sprechen Sie uns an! Wir helfen gerne weiter.

Hier stellen wir regelmäßig die neuen Gruppen in Osthessen vor - und werben für diejenigen, die sich gerade zusammenfinden.

Das Selbsthilfebüro Osthessen bietet bei Neugründungen die Unterstützung durch ausgebildete In-Gang-Setzer*innen© an. Auch schon länger bestehende Gruppen können das Angebot der geführten Moderation durch die In-Gang-Setzer*innen© bei Bedarf nutzen.

 

Neue Gruppen - Das bewegt sich in Osthessen:

02/2020: Treff für pflegende Angehörige

Der "RINA-Gesprächskreis" (Reden und Informieren-Netzwerk für Angehörige) trifft sich in Koordination des Vereins Miteinander-Füreinander Oberes Fuldatal 1x monatlich nach Absprache in Weyhers. » Weitere Informationen

 

02/2020: Selbsthilfegruppe für Betroffene und Angehörige von Messie-Syndrom

Im Februar startet eine neue Selbsthilfegruppe zu diesem Bereich. Die Treffen sind immer am letzten Donnerstag im Monat um 19:30 Uhr im Selbsthilfebüro. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Bei Fragen können Sie gerne das Selbsthilfebüro kontaktieren.

 

02/2020: HörTreff Künzell/Fulda

Ab Februar gibt es ein neues Gruppenangebot für Menschen mit einer verminderten Hörfähigkeit, insbesondere Träger*innen vön Hörgeräten und CI. Die Treffen sind immer am 1. Mittwoch eines Monats von 10 bis 12 Uhr im Treffpunkt Mitte, Neuer Ortsmittelpunkt in Künzell.

 

01/2020: Pro Retina - Hilfe für Menschen mit Netzhauterkrankungen

Ab 2020 gibt es auch eine regionale Gruppe von Pro Retina in Osthessen. Treffpunkt ist das Selbsthilfebüro in Fulda, die Treffen sind jeden 3. Montag in ungeraden Monaten um 16:30 Uhr, das nächste Mal am 16. März.

 

12/2019: Zurück ins Licht - Menschen mit einer bipolaren Störung und/oder Depression

Eine neue Gruppe für Menschen mit einer bipolaren Störung und/oder Depression gründete sich im Dezember in Fulda. Seien Sie herzlich eingeladen zu den Treffen jeweils am 2. und 4. Mittwoch im Monat um 19 Uhr im Selbsthilfebüro. » Flyer

 

11/2019: Essstörungen (Fulda)

Die neue Gruppe wurde im November gegründet und traf sich im Dezember mit großem Interesse. Weiter geht es zukünftig immer am 2. Dienstag im Monat um 19 Uhr im Selbsthilfebüro.

 

10/2019: Angehörige um Suizid

Seit Oktober gibt es wieder ein neues Gesprächsangebot in der Region. Die Treffen sind an jedem 3. Donnerstag im Monat um 19 Uhr im Selbsthilfebüro. Sie sind auch ohne Anmeldung willkommen.

 

09/2019: Krebs (Heringen)

Seit September gibt es eine neue Gruppe rund um das Thema Krebs in Heringen. Die Treffen sind immer am 3. Freitag im Monat um 17 Uhr im Martin-Luther-Haus, Friedrich-Ludwig-Jahn-Str. 3.

 

09/2019: Netzwerk für Beziehungsvielfalt Fulda und Umgebung

Der "Poly-Stammtisch" des Netzwerks für Beziehungsvielfalt dient dem Austausch und zur Vernetzung von Menschen in der Region Fulda, die alternative Liebesbeziehungskonzepte wie Polyamorie, Beziehungsanarchie oder ähnliches leben, leben wollen oder sich einfach dafür interessieren. Die Treffen sind jeden 1. Montag im Monat um 19 Uhr in de L14zwo, Lindenstr. 2 in Fulda. » www.poly-fulda.de

 

09/2019: Kawasaki-Syndrom (Überregional) 

Das Kawasaki-Syndrom ist eine Autoimmunerkrankung der Blutgefäße, die vor allem bei kleinen Kindern vorkommt und bei der es zu hohem Fieber und der Entzündung mehrerer Organe, vor allem der Haut (Ausschlag) und Schleimhäute, Lymphknoten, Blutgefäßwände und des Herzens (Herzkranzgefäße, Herzmuskel) kommt.

Das Kawasaki-Syndrom ist eine seltene Erkrankung und das Gruppenangebot im Vogelsberg die einzige bundesweite Selbsthilfeinitiative. Daher freut sich die Gruppe auf überregionale Kontakte. » Infos zur Gruppe und Kontakt