Skip to main content

Radfahren und Mutmachen!

Im Juli durchquert die MUT-TOUR Hessen und macht dabei auch in Offenbach, dem Kreis Groß-Gerau und Darmstadt Station. Die MUT-TOUR ist ein Aktionsprogramm, bei dem Menschen mit und ohne Depressionserfahrung zusammenkommen, um sich für einen offenen Umgang mit dem Thema Depression stark zu machen. Jeden Sommer bewegen sich hunderte Menschen durch Deutschland, um die Botschaft ins Land zu tragen: Depression ist eine ernstzunehmende Erkrankung.

Am 19. Juli - Mitradeln in Offenbach!

Foto: Johannes Ruppel, www.mut-tour.de

Am Dienstag, 19. Juli gegen 16.00 Uhr werden die Tandemfahrer der Mut-Tour in Offenbach erwartet. Im Stadthof vor dem Rathaus findet zwischen 13.00 und 17.00 Uhr ein Informationsstand der Selbsthilfegruppe „Männer mit Depression“ statt. Um ca. 16.30 Uhr setzt sich die Radfahrtruppe dann Richtung Frankfurt in Bewegung. Es werden einige Teilnehmer*innen aus Offenbach dann mitfahren.

Am 21. Juli - Mitradeln von Rüsselsheim nach Groß-Gerau

Foto: Roman Schmidt / ZorroArt, www.mut-tour.de

Das Selbsthilfebüro Groß-Gerau lädt gemeinsam mit der MUT-TOUR zu einer Mitfahr-Aktion mit dem Fahrrad von Rüsselsheim nach Groß-Gerau ein. An den Marktplätzen in Rüsselsheim und Groß-Gerau gibt es auch für diejenigen, die nicht mit dem eigenen Rad mitfahren, jeweils kleine Aktionen – ein Besuch lohnt sich!

Hier erfahren Sie mehr!

Am 22. Juli - Aktion in Darmstadt!

Foto: Roman Schmidt / ZorroArt, www.mut-tour.de

Gemeinsam mit dem Bündnis gegen Depression und dem Ortsverband der Angehörigen psychisch Kranker e. V. organisiert das Selbsthilfebüro am 22.07. eine Info-Aktion.

Ort: Luisenplatz (Ecke Sparkasse)

10:00 – 13:00 Infostand und Möglichkeit zum Austausch
10:30 Ankunft der MUT-TOUR, Begrüßung durch die Bürgermeisterin Barbara Akdeniz
11:30 Weiterfahrt der MUT-TOUR

Mit der Teilnahme entstehen keinerlei Kosten und eine Anmeldung ist nicht nötig.

Aufgrund der Wetterlage, zeitlichen Verzögerungen der MUT-TOUR Tagesetappe sowie geänderten Corona-Auflagen kann es zu kurzfristigen Programmänderungen kommen.