Skip to main content

Empowerment-Partner*innen

Ein neues Projekt der Kreisvolkshochschule bestärkt Neuzuwander*innen darin, die kreisweite Engagementlandschaft mitzugestalten. Auch die Selbsthilfe wird dabei mitgedacht. Nun soll ein Kurs Interessierte zu "Empowerment-Partner*innen" qualifizieren. Sie stehen "neuen und alten Engagierten" bei der Umsetzung ihrer Ideen zur Seite. Auf dieser Seite erfahren Sie mehr über diese spannende Engagementmöglichkeit und welche Brücken sie zur Selbsthilfe schlägt. Außerdem finden Sie einen kurzen Überblick auf unserem Flyer.

Das Projekt "Empowerment im Ehrenamt"

Im Projekt "Empowerment im Ehrenamt" der Kreisvolkshochschule Groß-Gerau werden Neuzugewanderte mit langjährig Engagierten und Vereinen vernetzt. Ziel des Projektes ist es, die Vielfalt in der kreisweiten Engagementlandschaft zu stärken. In Mikro-Projekten erhalten die Projektteilnehmer*innen Unterstützung dabei, ihre eigenen Ideen umzusetzen. Dabei steht der Gedanke des Empowerments im Vordergrund: Menschen bestärken, "es selbst zu tun". Hier erfahren Sie mehr!

Empowerment-Partner*innen

Empowerment-Partner*innen fungieren als ehrenamtliche Multiplikator*innen und beraten Vereine zu organisatorischen und gruppendynamischen Fragen. Auch Wissen über Selbsthilfe wird in der Schulung vermittelt. Hier erfahren Sie mehr über die Aufgaben der Empowerment-Partner*innen.

Unsere Leitidee: Vielfalt!

So unterschiedlich wie die Menschen, ihre Geschichten und ihr kulturelles Wissen: So unterschiedlich können auch soziales Engagement und Selbsthilfe sein. Wichtig ist: Es gibt nicht den einen, richtigen Weg. Um hier und heute für das Miteinander in Vereinen und Selbsthilfegruppen die richtigen Wege zu finden, braucht es Offenheit und Erfahrungsaustausch. Nur so kann lebendige Vielfalt entstehen! Hier erfahren Sie mehr!

Kursinhalte

Die Schulung zu "Empowerment-Partner*innen" besteht aus einem Grundlagenmodul und einem Aufbaumodul. Alle Teilnehmer*innen lernen zunächst im Grundlagenmodul unterschiedliche Engagementformen kennen, befassen sich mit dem Entstehen von Gruppen/Vereinen und diskutieren gemeinsam, wie Vielfalt in Gruppen gelingen kann. Anschließend kann nach Interesse gewählt werden, ob im Aufbaumodul der Schwerpunkt auf "helfenden Gesprächen" in Gruppen liegen soll ("Selbsthilfemodul") oder ob es um die Unterstützung von neuen und bestehenden Vereinen bei strukturellen oder gruppendynamischen Fragen gehen soll. Hier erfahren Sie mehr.

Kurstermine 2021

Kurs "Empowerment-Partner*innen"

Onlinetermine

Di., 15.06.2021, 18.30-20.30 Uhr

Fr., 18.06.2021, 18.30-20.30 Uhr

Di., 22.06.2021, 18.30-20.30 Uhr

Fr., 25.06.2021, 18.30-20.30 Uhr

Di., 29.06.2021, 18.30-20.30 Uhr

Fr., 02.07.2021, 18.30-20.30 Uhr

Präsenztermine

Fr., 03.09.2021, 17.00-20.00 Uhr

Sa., 04.09.2021, 10.00-16.00 Uhr

 

In Anschluss an den Kurs auf Wunsch zusätzlich im Angebot:

Aufbaumodul "Empowerment-Coach*in" - in Präsenz!

Fr./Sa., 10. & 11.09.2021, 17.00-20.00 Uhr

Fr./Sa., 8. & 9.10.2021, 10.00-16.00 Uhr

Mitmachen!

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, dann freuen wir uns, Sie bei einem unserer Info-Termine kennenzulernen. Bei dieser Gelegenheit können wir auch alle offenen Fragen besprechen und zusammen herausfinden, ob das Engagement als Empowerment-Partner*in für Sie infrage kommt.

Unser Kursteam erreichen Sie hier:

Kreisvolkshochschule Groß-Gerau, Catia Faranda

Tel.: 0 61 52 / 18 70 175 | E-Mail: catia.faranda(at)kvhsgg.de

Selbsthilfebüro Groß-Gerau, Annemarie Duscha

Tel.: 0 61 52 / 98 94 70 | E-Mail: selbsthilfe.gross-gerau(at)paritaet-projekte.org

Häufige Fragen

„Wer kann bei der Schulung mitmachen?"

Es ist völlig egal, ob Sie erst seit Kurzem in Deutschland leben oder hier aufgewachsen sind. Wichtig ist, dass Sie sich für andere Menschen interessieren und Spaß daran haben, anderen bei ihren Ideen zur Seite zu stehen. Dazu braucht man Geduld und Einfühlungsvermögen und die Bereitschaft, sich im richtigen Moment zurückzunehmen und den Menschen, die man unterstützt "die Bühne zu überlassen".